Beruhigende Commerzbank-Studie: Der Immobilienboom hält an

Die Immobilienpreise in Deutschland steigen weiter. Dabei warnen Experten schon seit einiger Zeit vor einer Blase. Die Commerzbank hingegen rechnet mit einer Fortsetzung des Booms - und verweist auf den so genannten Erschwinglichkeits-Index. Die niedrigen Zinsen und auch die ordentlichen Lohn-Steigerungen in Deutschland sorgten weiterhin dafür, dass Wohnimmobilien im historischen Vergleich für Sparer erschwinglich blieben.

Mehr erfahren
Finanztest: Kaufen oder mieten? Preise für 115 Städte und Kreise ...

Der Preisanstieg für Immobilien setzt sich unvermindert fort. Vor allem in den Metropolen haben die Preise für Eigentumswohnungen im vergangenen Jahr zweistellig angezogen. Die Immobilien-Experten der Stiftung Warentest haben in einem Bericht die Daten des Verbands deutscher Pfandbriefbanken ausgewertet und geben einen detailierten Überblick über die Preise und Mieten in 115 Städten und Kreisen. Sie zeigen, wie Käufer rechnen müssen, um keine überhöhten Preise zu zahlen.

Mehr erfahren
Immobilienmarkt Deutschland

In einem interessanten Streitgespräch auf Einladung der Zeitschrift "Capital" diskutieren Tobias Just und Rainer Braun über die steigenden Preise am Immobilienmarkt in Deutschland und die Gefahren für Kapitalanleger.

Mehr erfahren
Immobilienmarkt in Deutschland zieht weiter an

Statista veröffentlicht eine interessante Grafik über die Anzahl der Transaktionen und den Geldumsatz bei allen Immobilienarten in Deutschland von 2007 bis 2016. Danach zeichnet sich auf dem deutschen Immobilienmarkt keine Entspannung ab. Die Preise für Immobilien steigen nach aktuellen Daten der Gutachterausschüsse in der Bundesrepublik weiter.

Mehr erfahren
DG HYP analysiert die Entwicklung der Immobilienmärkte

Die DG HYP analysiert als gewerbliche Immobilienbank regelmäßig die Entwicklung der Immobilienmärkte. In einer nun vorliegenden Studie setzt die Bank Ihre Reihe zum „Immobilienmarkt Deutschland“ fort, die regelmäßig im Herbst erscheint. Der Research-Bericht beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf den Handels-, Büro- und Wohnimmobilienmärkten in den deutschen Metropolen.

Mehr erfahren
Häuserpreisindex für Deutschland bis 2016

Statista untersuchte die Entwicklung der Hauspreise in Deutschland im Zeitraum der Jahre von 2000 bis 2016. Der abgebildete Häuserpreisindex des Statistischen Bundesamtes bezieht sich sowohl auf die Entwicklung der Kaufpreise neu erstellter als auch auf die bestehender Wohnimmobilien einschließlich Grundstück.

Mehr erfahren
Die deutschen Städte mit den größten Zukunfts-Chancen

Zum fünften Mal hat das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) und die Privatbank Berenberg die 30 größten Städte Deutschlands auf ihre Zukunftsfähigkeit untersucht.
Leipzig hat in diesem Jahr deutlich aufgeholt und belegt in der Studie Platz 2.

Mehr erfahren

Welt/N24: "Das Problem an Preisblasen ist, dass man immer erst dann wirklich weiß, dass es eine gab, wenn sie geplatzt sind. Das wirtschaftswissenschaftliche Forschungs- und Beratungsinstitut Empirica versucht jedoch Hinweise darauf über einen sogenannten Blasenindex zu ergründen".
In einem sehr lesenswerten Artikel geht die Welt der Frage nach, ob und in welchen Ländern es derzeit zu einer Immobilien-Preisblase kommen kann. Das wirtschaftswissenschaftliche Forschungs- und Beratungsinstitut Empirica versucht jedoch Hinweise darauf über einen sogenannten Blasenindex zu ergründen.

Mehr erfahren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen