Immobilien­vermögen privater Haushalte in Deutschland um knapp 31% gestiegen

DESTATIS - Statistisches Bundesamt

Destatis: "Der von den privaten Haushalten in Deutschland geschätzte Verkehrswert ihres Haus- und Grundbesitzes betrug Anfang 2018 je Haushalt durch­schnittlich 136 000 Euro. Im Vergleich zu 2013, als dieser Durch­schnitts­wert noch bei 103 600 Euro lag, war das eine Steigerung von 31,3 %. Betrachtet man nur die Haushalte, die tatsächlich Haus und Grund ihr Eigen nennen, dann stieg der durch­schnittliche Verkehrswert im Zeitraum 2013 bis 2018 von 243 900 Euro auf 295 400 Euro (+21,1 %).
Knapp 53,7 % der privaten Haus- und Grund­besitzenden verfügten Anfang 2018 nach eigenen Schätzungen über ein Immobilien­vermögen von bis zu 250 000 Euro. Knapp 23,2 % gaben Werte in der Größen­ordnung von 250 000 bis unter 375 000 Euro an. Bei gut 14,1 % der Immobilien­besitzer und –innen lagen die geschätzten Verkehrs­werte über einer halben Million Euro, wobei 3,0 % der Haus- und Grund­besitzenden zu den Immobilien­millionären und –innen (geschätzte Verkehrswerte des Haus- und Grundbesitzes von einer Million Euro und mehr) zählten."

Immobilien­vermögen privater Haushalte in Deutschland um knapp 31% gestiegen | Quelle: DESTATIS

Insgesamt hatten knapp 48 % aller privaten Haushalte in Deutschland Anfang 2018 angegeben über Haus- und Grundbesitz zu verfügen.

Quelle: Destatis - Statistisches Bundesamt, Destatis veröffentlicht amtliche Daten zu Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und Staat.

Wir nutzen sogenannte Session-Cookies und ein Cookie für Ihre Entscheidung zu Cookies auf unserer Website. Diese Cookies sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.